Anf�nger

Wir sind in so vielem nur Anf�nger, blutige Anf�nger, Greenhorns, die gerade erst im Schreiben, im Leben angelangt sind. Es gibt niemanden der uns f�hrt, niemanden, der uns mit der Nase in die eigene Scheisse, in die eigenen Fehler dr�ckt. Wir fangen von Null an. Anf�nger.

Und als Anf�nger sind wir auch nur Kopierer, kopieren uns aus irgendeinem Wunsch, etwas zu sein heraus, in etwas anderes hinein. K�nnen nicht selbst sein, wollen einen Weg beschreiten, einen Weg zum Profi-Sein, zum Sicher-Sein in etwas, nicht in uns. Denn wenn wir doch eigentlich Anf�nger im Etwas-Sein sind, so sind wir doch Profis unserer selbst. Anf�nger-Sein ist Nicht-Sein. Wir sind nicht Thomas Bernhard und wollen es doch sein. Wir sind nur plumpe Thomas-Bernhard-Kopien, Thomas -Bernhard-Klone aus Pappmach�. Anf�nger unserer selbst.

via Thomas Bernhard. t�glich