Bürokratische Blähungen und Bilder

Endlich mal wieder ein bisschen Ruhe. Der geplante Münchentrip ist verschoben

Danke an alle, die mich die letzten Tage mit Papierkram zugemüllt haben und ganz besonders die Hochschule Darmstadt, die es nicht schafft, eine Rundmail wegen der Semesterbeiträge zu verschicken. Servicewüste ungefähr vergleichbar mit dem Sand in den Köpfen? Oder ist es wirklich schon so schäbig, das die 15.- Säumnisgebühr ein erwünschtes Nebeneinkommen sind? Oder ist das mit den anderen Posten der Semestergebühren abgesprochen, von denen ich nix habe? Die Asta ist irgendwo, nur nicht verfügbar, die Theater in Darmstadt sind nun mal Provinz, und außer dem RMV-Ticket isses nur noch Verwaltungsgebühr. Wobei Verwaltung in Darmstadt eng mit Walter, dem Alkoholiker aus Pasing zusammenhängt – beides nicht so schnell, und die Ergebnisse sind nicht das Wahre. Außerdem ist der Kontakt mit zunehmender Distanz und abnehmender Frequenz angenehmer. Die Tragödie der 9-Monatrigen Wartezeit auf den Zettel hatte ich erzählt? In der Zeit kann man Kinder Zeugen (okay, das braucht nicht so lang) und austragen. also, nicht ich, aber es gibt einem schon über die Effizienz des Betriebs zu denken.

Whatever, muss ja keinen Interessieren . Hatte ja letztes Semester beschlossen, das mich der Affentanz jetzt auch nicht mehr auf die Palme bringen soll. Statt dessen: Ein paar Bilder, aus den Testbildern der Sony Alpha entwickelt:

DSC00189
DSC00191DSC00052
DSC00126DSC00188_pp_2
DSC00140

DSC00143

Leidlich Deutlich

Schaff ichs auf die Photokina? Dieses Jahr?
Oder nicht?

ich denk halt, Düsseldorf ist ums Eck, aber das Ansabbern der neuen tollen Kameras will ich mir nicht entgehene lassen. Und die NAse ins neue Phase One zu stecken, oder am Monochrom-Stand zu stöbern. Da könnte ich mit 2 Tagen aufenthalt wochenlang was Schönes schreiben!

Mal allesamt Daumen drücken.

p.s. nächste woche, mittwoch: evtl guest-eventblogging mit der gosch.

Die Sonnenblumen-Stasi verfolgt mich

Ich schaue gerade in meine Mailbox. Da ist irgendwo noch eine Email mit den Zugangsdaten zum Sigma-Pressebereich. Die brauche ich. Ich habe eine neue Email. Die Email ist von Twitter . Die Email sagt mir, das ich auf Twitter von Bündnis 90 / Die Grünen beobachtet werde.

twitter-warnung

*schluck*

Der Igel des Teufels und die Jehovaszeugen

Ich werde Paranoid. Ich komme mir vor wie die FSK18-Variante von Brehm’s Tierleben.

Ohne Böses zu vermuten und warum Gott Böses zulässt hat er sich Samstag früh mithilfe der Jehovaszeugen gefragt.

PICT9294

Also stehe ich gemütlich paffend auf der Terasse und denke im Ãœblichen vor mich hin, größtenteils zusammenhanglos. Auf einmal: Es raschelt im Gebüsch: Der Spanner – Igel (bereits HIER und HIER getwittert) hat mich verfolgt!

PICT9303

Das Vieh sitzt im Gebüsch neben der Terasse und beobachtet mich regungslos mit den Augen des Teufels! Ich kann schwören, das er gemumelt hast „Dich erwische ich auch noch!“ Gehts noch?

PICT9304

Drei Sachen

Sache 1) Endlich Online! Zwar noch zeiht optimal – LAN-über-Strom fetzt zeiht wirklich, und aus der 6000er Leitung kommen maximal 2 1/2. Aber immerhin kann man jetzt wieder chatten, Blogs lesen (also, nicht-arbeitsbezogene Fachblogs) und eventuell auch mal wieder ein paar Bilder hochladen.

Sache 2) Arbeit ist schön – für ein nicht uninteressantes Projekt in mir gemäßer Weise (die ausbleibende Rot-Lawine nach dem Redigieren beweist es) zu schreiben lässt einen täglich mit Vorfreude in die Redaktion hüpfen wie ein junges Reh nach einem kokainverursachten Auffahrunfall. Wer sich das jetzt mit mir in der Rolle des Rehs bildlich vorstellt, soll es für sich behalten.

Sache 3) Die Sodbrennenquelle von letzter Woche (die Hier) hat einen Schönen Kommentar von“Torque“ bekommen (Doppeldaumen, alter, zwei Sätze 😉 Wie sind die chromatischen Abberationen beim ZUIKO-Test?), wurde wie erwartet „nachgebessert“ und beschreibt grobe Falscheinschätzungen als „etwas zu radikal“. Falls jemand die Unterschiede nicht sieht oder der Beitrag entfernt wird – ich habe Screenshots angefertigt. Nun ja – weitere Kommentare erübrigen sich, ist nun mal ein FH-Projekt. Man stelzt ungelenk aufs Diplom zu und fragt sich …