Wurstfinger-Montags-Bloggerblues



Und es ist wieder [tag]Montag[/tag].
Und es ist echt nicht mein [tag]Montag[/tag].
– Englisch am Morgen
– [tag]Medienrecht[/tag] am Morgen (Hab ich schon im Ersten [tag]Semester[/tag] nicht verstanden, was der [tag]Prof[/tag] da erzählt. Hat sich nicht geändert)
– ich will bloggen und Die Lange und die Weile als [tag]Gastautor[/tag] für nene Absatz haben, und was macht der?

ER LÖSCHT DEN BEITRAG MIT SEINEN WURSTFINGERN!

Aber:
Ich bin in Bloggershausen: Um mich herum sitzen (von links nach rechts)
Die Gosch
Der Lügende Bayer
Karresta
Der Mafioso
Atomia
Klarkjeff
Die Lange und die Weile

Das einzige was mir nicht behagt, ist das zum einen die [tag]Dresdnerin[/tag] wieder in [tag]Dresden[/tag] ist, und die Grinsekatze nicht anwesend ist. Wären diese Beiden anwesend, könnte man jetzt (wie der Lügende Bayer sagt) die Kurve kratzen. Aber ich denke da eher an [tag]Kaffee[/tag] trinken, eine [tag]Rückenmassage[/tag] kriegen, [tag]gruscheln[/tag], [tag]Bier[/tag] trinken, das Hessische Landesmuseum besuchen… natürlich könnte man nicht alles mit beiden machen… aber [tag]das würde jetzt zu weit führen[/tag]

Noch ein Wort von der Langen und der Weile:

So ist für mich heute der einzige Ausweg diesen Unitag zu überstehen, das pupertäre simsen mit der lieben Karresta. Der Inhalt wird natürlich nicht verraten, ist der Inhalt doch recht inhaltslos. Ab und an fällt meine Aufmerksamkeit auch mal zu unserer Dozentin. Bin mir aber nicht sicher ob ich nun schon in Medienrecht sitze oder immernoch in Englisch: beide Sprachen verstehe ich nicht. Kein Grund mich in Ruhe zu lassen, so hatte der äußerst (achtung: Ironie!) sympathische Mr. Andres heute eine Menge spaß daran mich mit Fragen zu löchern, die ich brav beantowrtet habe, ohne zu wissen wovon er redete und vorallem: ohne zu wissen wovon ich rede. So wie in diesem Blog grade. Danke für die Aufmerksamkeit.

  1. „beide sprachen verstehe ich nicht“ XD.

    tja, mein lieber. da geht es nicht nur dir so. im gegensatz zu mir, kannste aber dem englisch-dozenten wahrscheinlich, ohne seine frage gehört zu haben, ihm eine thematisch passende, inhaltlich dreiste, gesellschaftskritische gegenfrage stellen, die er widerum so wenig versteht, wie dich seine frage interessiert.

    und momentan würd ich sogar lieber eine woche am stück medienrecht und englisch machen, wenn ich mich davor vor meinem job drücken könnte und das gleiche geld bekommen würde. o.O

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.