Gutes Neues Zum Zweiten

So, jetzt auch von mir ein Gutes neues Jahr! Wünsche natürlich allen meinen lesern gute Nerven, erfüllte Wünsche, vergesslichkeit bei Vorsätzen und so ein Kram.

Dieses Jahr war fast ein Traumsilvester, weil es phantastisch unspektakulär war – eine Handvoll Knallerbsen und zwei kleine Böller, um nicht ganz dem Böllerwahn abzuschwören, und sich eben nicht groß rechtfertigen muß,lecker essen (Danke noch mal Anne für den Kuchen) und sonst nix… Weder so ein Debakel wie letztes Jahr, noch eine bemühte Langeweile und sinnlose Partylaune wie es Memento HIER beschwört…

Der Bär ist immer noch in Dresden, die Situation (für die, die Einblick haben) ist immer noch katastrophal verfahren und ich werde mcih um eine Mitfahrgelegenheit für morgen kümmern, da ich ja dummerweise am 4ten schon wieder in Darmstadt sein muß..

  1. Schön, dass es bei dir so unspektakulär war. Wir hatten auch keine Böller, dafür hat Lea sich den Kopf weggeknallt. Sie hatte ihr erstes Alkoholerlebnis und das gleich so heftig, dass sie sich an nichts erinnern könnte, hätte sie am 01. nicht das Auto waschen müssen und ihr Bett beziehen und Wäsche waschen und…
    Naja, war auch ein Erlebnis…

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.