Und wenn man schon nicht mehr daran geglaubt hat…

… passiert es endlich!
Nach 4 Jahren Ãœberzeugungsarbeit hat mein Vater einem Notebook zugestimmt! Entweder wird er im Alter weicher, oder der andere Rechner ist einfach zu miserabel – was sehr gut sein kann. Es liegt sicher nicht an meiner Ãœberzeugungsarbeit – wenn ich meine Vater leicht überreden könnte, wäre vieles nicht so wie es ist – ich wäre zum Beispiel mit 16 nach Paris ausgewandert und hätte meinen Bücherladen eröffnet. Oder mit 8 die Tierarztpraxis. Das heißt, das bald eine der Personen, für die dieser Blog eigentlich geschrieben wird, auch regelmäßig liest. Nach über 700 Artikeln wird’s auch langsam Zeit. Yaaay! Endlich jemand zum Chatten während der Vorlesung… 🙂

Jetzt ist bloß die frage: Welchen Schleppi? Evtlk einen Mac, aber die sind so Sch*** – teuer.

4 Antworten auf “Und wenn man schon nicht mehr daran geglaubt hat…”

  1. Naja, sind halt halt die Computer für Designer, „Grafiker“ und alle anderen, die nie über Fingerfarben und Fisher-Price hinweggekommen sind. Und bei den Dingern kann man nix falsch machen.

    Gefällt mir

  2. Du weisst genau, wie ich zu den Dingern stehe – sind halt keine wirklichen Rechner für den ernsthaften Arbeitseinsatz, und wirklcih IT-Sachen kann man sich auf nem Mac in die Haare schmieren. Aber für Internet, ein bisschen Mailen und einen Film kucken reichts (manchmal) aus…

    Will aber nicht wissen, wie man auf dem Teil irgendwas codiert oder Software findet…

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.