Textwerkstatt

Willkommen bei der neuen Serie – "Wie tief kann man in der Textwerkstatt stapeln". Heue haben wir den bisherigen Rekord mit einer Ãœbung zum Aktiv / Passiv erreicht, wobei die Skala nach oben offen ist.

Das Bier wird von mir getrunken.
– Ich trinke Bier.

Die Stunde wird vom Dozenten überbrückt.
– Der Dozent überbrückt die Stunde.

Die Notwendigkeit von Psychopharmaka wird vom Studnetnen angedacht.
– Der Student denkt an Psychopharmaka.

Leistungskurse in Deutsch und Englisch wurden von Studenten in der Vergangenheit belegt.
– Studenten haben bereits Leistungskurse in Deutsch und Englisch belegt.

Und danach haben wir wirklich angezogen. Denn:

Mein Hirn fliesst mir aus den Ohren.
– Ich kann nicht in mir gemäßer Form mit meiner Umgebung agieren.
– Ich habe mit einem Milchschäumer das Trommelfell durchstoßen und drücke weiter.

Die Grenze verschwimmt.
– Die Diffussion setzt ein.
– Der Grenzfluss tritt über die Ufer.

Der Politiker ist korrupt.
– Der Lobbyist muss die Bestechungssumme nachbessern.
– Am Straßenstrich wird der Politker mit "Du Hure" begrüßt.

Okay, und wenn sich das jetzt strange nahört, für Studenten des Journalismus im SECHSTEN Semester – dann ja, es ist seltsam. Aber hey, wir haben immerhin Studiengebühren bezahlt. Und da können wir ja gerne üben, uns ungenau auszudrücken (Nachrichtenwert? No Way) und das dann aufzuschlüsseln.

OhgottohgottOhgottohgottOhgottohgott…